Anmeldung

   

Geburtstage


In dieser Woche haben wir folgende Geburtstagskinder:
Moritz (18)
Wyn (13)

HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH!
   

Aktuelle Termine

   

Kalender  

<<  <  April 2019  >  >>
 Mo  Di  Mi  Do  Fr  Sa  So 
  1  2  3  4  5  6  7
  8  91011121314
15161718192021
2228
2930     
   

U16 (BL) verspielt Titel

Am letzten doppelten Punktspieltag in der Bezirksliga ging es in Delitzsch gegen Lindenau 1 und 2. Das 4:0 gegen letztere war allerdings ein Muster ohne Wert, da im vorgezogenen Finale zuvor gegen Lindenau 1 mit 1:3 leider der Kürzere gezogen wurde. Im entscheidenden Spiel klappte trotz DWZ-Vorteil nicht viel.

Nur Fabio, der wegen des Fehlens von Janick und Luca ins Team rückte, vermochte seiner Favoritenrolle "einfach" gerecht zu werden und punktete gleich doppelt. Figureneinsteller und ZÜ bedeuteten, dass Marek beim Stand von 1:2 viele Remisgeboten seiner Kontrahentin ablehnen und zu viel riskieren musste.

Platz 2 ist kein Weltuntergang, aber doch eine Enttäuschung. Glückwunsch an Lindenau zum Bezirksmeister.

U16 (SL) stürmt durchs Mittelfeld

Umso erfreulicher, dass die erste U16 immer besser in die Saison findet. Jetzt schon auf Platz 6 in der Sachsenliga! Nicht auszudenken, wenn die Anfangspartien nicht alle knapp weggekippt wären. Aber bei 4er-Teams ist der Ausgang eben oft eng.

Im Vergleich mit Turm sprach von der Papierform alles für ein 2,5:1,5. Und genau so ging es aus.

Florian machte mit seiner Kontrahentin je zwei Fehler, aber der letzte verlor zu seinen Gunsten. Die kleinen Fehlgriffe in der Eröffnung ließen Florian erst in Nachteil, dann in Vorteil kommen, ehe er eine billige Gegenüberstellung mit Bauernverlust vertriefte. Aber der 2. Bauer war mit einem listigen Spieß vergiftet. 1:0

Das eigentliche 1:0 hatte Louis erspielt. Im Schottischen Gambit schenkte ihm der Gegner quasi einen Bauern, und eine Fesselung brachte einen zweiten Bauern sowie Generalabtausch ins Bauernendspiel. Weil sein Gegenüber bis zum Matt spielte, war es "nur" das 2:0.

Simon hatte in der Eröffnung einen seiner seltenen Patzer gemacht. Nach D:d5 hing Ta8, nach seinem D:d5 und S:d5 hing c7 und mit Gabel immer noch Ta8. Für etwas Gegenspiel und die Hoffnung den Sa8 zu fangen, entschied er sich dafür. Trotz einer technischen Ungenauigkeit bekam er die Qualität zurück. Und dank ungleichfarbener Läufer stand das Remis trotz Minusbauern.

Noah hielt lange dicht. Aber seine Stellung entfernte sich mit jedem Tausch etwas mehr vom Remis, welches immer noch in Reichweite schien, als bei beiden Kontrahenten die Bedenkzeit knapp wurde. Eine wohl vermeidbare, aber doch auch schöne Mattdrohung kostete Noah eine Leichtfigur gegen den DWZ-Favoriten.

Am 2.2. folgt die doppelte Schlussrunde gegen SGL1 sowie Grimma.

   

 

schach-logo

   

schachschule

   
Copyright © 2019 Brettspielgemeinschaft Grün-Weiß Leipzig. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.
© Brettspielgemeinschaft Grün-Weiß Leipzig e.V.
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok Ablehnen