Anmeldung

   

Geburtstage


In dieser Woche haben wir keine Geburtstagskinder.
   

Aktuelle Termine

   

Kalender  

<<  <  Oktober 2020  >  >>
 Mo  Di  Mi  Do  Fr  Sa  So 
     1  2  3  4
  5  6  7  8  91011
12131415161718
19202122232425
262728293031 
   

Der 1. Spieltag der U12-Bezirksliga 2016/17 hielt eine Premiere für unseren Verein bereit. Zum ersten Mal fanden Mannschaftsspiele in unserer Markkleeberger Trainingsstätte statt. In der Orangerie traten unsere drei Mannschaften mit dem Team des SK Fortuna Leipzig zu den ersten drei Runde an.

Mit Spannung wurde das vereinsinterne Duell unserer beiden ersten U12-Mannschaften erwartet. Die Meldung der Aufstellungen erfolgte bei beiden Teams nach dem Geburtsjahrgang. So spielen im 2. U12-Team diejenigen Spieler, die auch in der nächsten Saison noch in dieser AK bleiben. Das Match begann recht ausgeglichen. Während Florian gegen Marek schnell klare Vorteile erspielte, hatte Paul einen Fehler von Luca E. mit Damengewinn bestraft. Die anderen beiden Stellungen waren dagegen lange offen. Während Florian seine Vorteile sicher verwertete, hatte Paul einen Blackout und übersah ein Matt. Somit stand es 0:2. Die zwei letzten Partien wurden im Endspiel entschieden. Leonard hatte den falschen Plan und so kam Luca C. in den Genuss zweier Freibauern, gegen die kein Kraut mehr gewachsen war. Damit stand es 0:3, als Richard und Fabio noch kämpften. Auch hier entschied ein früh in der Stellung entstandener Freibauer das Match. Richard machte alles richtig, als er den taktischen Verwicklungen Fabios auswich und ins gewonnene Endspiel abwickelte.
Die 3. Mannschaft kämpfte ohne Stammspieler gut gegen den SK Fortuna Maximilian J. holte in einer starken Partie den ersten Punkt. Der noch 7-jährige Neuling Julian, der sich seine Einsätze durch tolle Trainingseindrücke verdient hatte, schien den 2. Punkt beizusteuern, verlor aber dann die Dame und schließlich die Partie. Maximilian W. zeigte wieder seine Kämpferqualitäten. Auch er hatte gute Ideen sowie eine chancenreiche Stellung. Doch waren ihm noch nicht alle Motive bewusst. Am Ende willigte er ins Remis. Moritz hatte im ausgeglichenen Endspiel ebenfalls das Remis auf dem Brett, bis eine Fesselung die Leichtfigur kostete. So unterlag die 3. Mannschaft dann doch noch knapp gegen die Fortuna-Jungs.
In Runde 2 gab es das nächste Vereinsduell unserer 1. gegen die 3. Mannschaft. Team 1 war sicher klar favorisiert, stand auch auf Siegkurs. Marek und Leonard kamen auch recht sicher zu ihren Siegen, da sich August und Maximilian J. nach ausgeglichener Anfangsphase doch entscheidende Fehler leisteten. Aber das Spiel kippte. Richard, mit zwei Mehrbauern gegen Moritz schon fast im sicheren Hafen, verlor die Dame und das Spiel. Philipp hatte mit Maximilian W. eine spannende Stellung aus Brett gebracht, die Chancen für beide bot. Als Maxi das Damenendspiel mit je vier Bauern falsch einschätze, schien der Drops für Philipp gelutscht. Maxi blieben scheinbar nur ein paar Racheschachs. Doch eine Tretmine blieb für Philipps weißen König auf dem Feld e5. Genau dort, mitten im Zentrum, wurde die weiße Majestät dann mattgesetzt und es hieß 2:2.
Die 2. Mannschaft hatte gegen den SK Fortuna keine großen Probleme. Vor allem Florian spielte furios und überfuhr seinen Gegner nach allen Regeln der Kunst. Auch die beiden Lucas hatten wenig Schwierigkeiten. Fabio dagegen kam schon aus der Eröffnung schlecht raus und schaffte es nicht, dem Druck Stand zu halten. Das 3:1 am Ende war aber ein erfreuliches Ergebnis.
Die 3. Runde hatte nun das letzte Vereinsduell zwischen Team 2 und 3. Jetzt wurden nochmals Spieler gewechselt. Laurin und Timon kamen im Spiel gegeneinander zu ihren ersten U12-Einsätzen. Laurin hatte das bessere Ende für sich. Luca E. gegen Julian und Florian gegen Moritz hatten ebenfalls Vorteile im Spielverlauf erspielt, die sie gewinnbringend verwerteten. Völlig offen war die Partie zwischen Luca C. und Maximilian W. Maxi fand aber die genialere Idee und gewann den Punkt für Team 3.
Unsere 1. Mannschaft war gegen Fortuna nun unter Zugzwang. Dem wurde das Quartett auch gerecht, allerdings leisteten die Gäste in Runde 3 nicht mehr den Widerstand wie in den Runden zuvor. Marek, Richard, Leonard und Philipp nutzten sie deren Fehler konsequent und gewannen ihre Punkte recht zwangsläufig.

   

 

schach-logo

   

schachschule

   
Copyright © 2020 Brettspielgemeinschaft Grün-Weiß Leipzig. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.
© Brettspielgemeinschaft Grün-Weiß Leipzig e.V.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.