Anmeldung

   

Geburtstage


In dieser Woche haben wir ein Geburtstagskind:
Ekkehard Westphal

HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH!
   

Aktuelle Termine

29.09.2017 | 19.30  -  Schnellschach bei BiBaBo
08.10.2017 - 14.10.2017  -  internationale Einzelmeisterschaft U8
13.10.2017 - 15.10.2017  -  Jugendopen Reibitz (U8 - U14)
21.10.2017 | 09.00  -  Sachsenliga U16 2.ST
22.10.2017 | 09.00  -  Männer: BSG 3 - SGL 10
22.10.2017 | 09.00  -  Männer: SGL 5 - BSG 1
   

Victor Caprita gewinnt U18-Turnier des Chemnitzer Jugendopens

Details

Zum 16. Mal war die Chemnitzer Messearena Austragungsort des größten Jugendopens Sachsen. Über 250 Spieler gingen in sieben Altersklassen an den Start des diesjährigen Chemnitzer Jugendopens. Darunter befanden sich auch 11 BSG-Spieler, die sich recht erfolgreich in Szene setzten. Allen voran war Victor Caprita unser Top-Scorer. Er gewann das U18-Turnier mit 6,0/7 Punkten, wozu wir sehr herzlich gratulieren.

Weitere Podestplätze blieben für unseren Nachwuchs zwar aus, dennoch gab es einige Spitzenplatzierungen und sehr erfreuliche Resultate. Im U12-Turnier belegte Florian Schön mit starken 5,5/7 Platz 5 unter 61 Teilnehmern und verpasste den Bronzeplatz nur durch die Buchholzwertung. Mit je 3,0 Punkten belegten Maximilian Jung und Neuzugang Timon Richter die Plätze 45 und 46. Beide Jungs haben damit ein akzeptables Ergebnis erzielt.
Neuling Emil Sühnel aus unseren Kursen der Schachschule Leipzig erkämpfte im U8-Turnier 4,5/7 Punkte und belegte Platz 6. Bei seinem ersten großen Turnier musste er sich nur den siegreichen Zwillingsbrüdern Theo und Max Cullmann (Coswig) geschlagen geben, die aber schon über große Wettkampferfahrung verfügen.
Unter 76 Teilnehmern des U10-Turniers ging ein BSG-Quartett an den Start. Unser Vorjahres-Überraschungssieger Moritz Pauscher wurde mit 5,0 Punkten Zehnter und erreichte damit erneut einen Spitzenplatz. Nahezu gleich gut in Form war Maximilian Widmann, der mit ebenfalls 5,0 Punkten Zwölfter wurde. Besonders unglücklich: Eine seiner beiden Niederlagen kassierte er mit Turm mehr durch Zeitverlust. Fabio Vecera hatte ebenfalls große Probleme mit der Schnellschach-Bedenkzeit und war nach drei Runden mit einem halben Punkt außerhalb der Spitzenränge. Doch die Moral stimmte, denn er ließ am Ende vier Siege folgen und kämpfte sich noch auf Rang 20 vor. Leander Fromme erwischte mit 2,0/3 einen guten Start. Doch in der zweiten Turnierhälfte folgte nur ein Punkt. Seine 3,0 Punkte bedeuteten Platz 54.
Im U14-Turnier konnte Jannik Feilhauer überzeugen. Im Vorjahr noch in der AK U12 holte er in seinem ersten Wettbewerb der neuen AK gleich 4,0 Punkte gegen teilweise DWZ-stärkere Gegner. Das verdient großen Respekt. Noah Rose hatte Mühe mit der Bedenkzeit und kam daher mit 3,5 Punkten als 20. nicht an seine Ziele heran.
Im Teamwettbewerb der jeweils vier besten Einzelplatzierungen wurde die BSG mit Platzziffer 22 am Ende Vierter. Hier gingen die Platzierungen von Victor (1. in U18), Florian (5. in U12), Emil (6. in U8) und Moritz (10. in U10) ein. Der 4. Mannschaftssieg in Chemnitz muss also noch etwas auf sich warten lassen.

Alle Einzelergebnisse sowie Fotos gibt es auf der >>> Turnierhomepage <<< des Chemnitzer Jugendopens.

 

   

 

schach-logo

   

schachschule

   
Copyright © 2017 Brettspielgemeinschaft Grün-Weiß Leipzig. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.
© Brettspielgemeinschaft Grün-Weiß Leipzig e.V.