Anmeldung

   

Geburtstage


In dieser Woche haben wir ein Geburtstagskind:
Simon (17)

HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH!
   

Aktuelle Termine

   

Kalender  

<<  <  April 2020  >  >>
 Mo  Di  Mi  Do  Fr  Sa  So 
    1  2  3  4  5
  6  7  8  9101112
1319
202122232425
27282930   
   

Nach 5 Stunden stand das Ergebnis fest - 4:4 nach einem harten und abwechslungsreichen Kampf mit Siegchancen auf beiden Seiten.

Nachdem Guido krankheitsbedingt kurzfristig ausfiel (nein, kein Corona!), entschieden wir uns, sein Brett frei zu lassen und zu siebt gegen den Tabellenzweiten TSG Markkleeberg I anzutreten. Wie immer waren uns die Gegner an fast allen Brettern DWZ-mäßig überlegen. Wir wussten: mit einem Sieg gegen die zwei Plätze vor uns stehenden Markleeberger hätten wir sogar ganz gute Chancen auf den Aufstieg und so spielten wir mit unsern neuen hölzernen Brettnummerierungen munter drauflos.

An fast allen Brettern war es lange sehr umkämpft. Nur Marius kam frühzeitig in Vorteil und gewann seine Partie leicht, Florian einigte sich nach einem abwechslungsreichen Spiel schließlich mit seinem Gegner auf Remis, Simon verlor gegen die fast 200 Punkte stärkere zweite Frau im Team der Markkleeberger, so dass wir nach etwa 3 Stunden 2,5 zu 1,5 hinten lagen. Viktor, derzeit in wirklich guter Verfassung, bezwang den 2000er an Brett zwei, und in Harris Partie ging es fast die ganze Zeit heiß her, meist mit besserer Stellung für Harris.

Ich musste allerdings nach über vier Stunden aufgeben, nachdem ich nicht genügend ins Spiel gekommen war und wohl ein wenig zu vorsichtig gespielt hatte, so dass es 3,5 zu 2,5 stand für Markleeberg.

Torsten an Brett 1, wie immer sehr stark, konnte jedoch gegen halb zwei gewinnen, so stand es nun 3,5 zu 3,5 und es war an Harris, der im Endspiel mit Läuferpaar gegen Läufer und Springer und drei gegen zwei Bauern noch immer gute Siegchancen hatte, die Überraschung perfekt zu machen. Mit stets nur sehr wenig Zeit auf der Uhr, war die Partie für alle Zuschauer ein Nervenkitzel, und schließlich nach 5 Stunden einigten sich die beiden doch auf Remis. 4:4.

Nachdem auch Naunhof und Grimma 4:4 auseinander gingen, bleibt die Tabellensituation damit unverändert, wir an 4 einen Mannschaftspunkt und 3,5 Brettpunkte hinter den führenden Naunhofern. Wir werden sehen, was die beiden letzten Partien gegen die beiden Mannschaften der Schachgemeinschaft bringen werden... Weiter geht's wieder zu Hause am 29.3. gegen die 6. Mannschaft der SG, derzeit einen Mannschaftspunkt und anderthalb Brettpunkte hinter uns an Platz 5 und zuletzt am 26.4. gegen SG 5, derzeit zwei Mannschaftspunkte hinter uns an Platz 6.

Es bleibt also spannend!

   

 

schach-logo

   

schachschule

   
Copyright © 2020 Brettspielgemeinschaft Grün-Weiß Leipzig. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.
© Brettspielgemeinschaft Grün-Weiß Leipzig e.V.
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.