Anmeldung

   

Geburtstage


In dieser Woche haben wir keine Geburtstagskinder.
   

Aktuelle Termine

   

Kalender  

<<  <  August 2019  >  >>
 Mo  Di  Mi  Do  Fr  Sa  So 
     1  2  3  4
  5  6  7  8  91011
12131415161718
19202122
262728293031 
   

Erneute Qualifikation zur Deutschen Meisterschaft erreicht

Die BSG Grün-Weiß Leipzig wird auch im 13. Jahr in Folge bei einer Deutschen Vereins-Mannschaftsmeisterschaft vertreten sein. Zur Endrunde der Sachsenmeisterschaft belegte unsere U12-Mannschaft der AK U12 den 2. Platz und qualifizierte sich damit zur DVM im Dezember in Magdeburg. 
Unsere Mannschaft stand bereits eine Runde vor Turnierende als Qualifikant fest. Nach Siegen gegen das Schachzentrum Seeblick (4:0 aus der Vorrunde übernommen), 4:0 gegen TuS Coswig sowie einem 3:1 gegen USG Chemnitz bei einer 1:3-Niederlage gegen den Sachsenmeister USV TU Dresden hatte die Mannschaft mit Florian Schön, Luca Englert, Fabio Vecera, Maximilian Widmann und Moritz Pauscher das ehrgeizige Ziel realisiert. Die abschließende 1,5:2,5-Niederlage gegen den SV Dresden Leuben war letztlich bedeutungslos. 

Gleich zum Auftakt der Endrunde in Schneeberg stand das Spitzenspiel den USV TU Dresden an. Nach der erfolgreichen Vorrunde waren unsere Jungen optimistisch, dass man auch gegen den Top-Favoriten etwas holen kann. Der Optimismus war berechtigt, denn die Vorbereitungen auf die Partien erwiesen sich größtenteils als erfolgreich. Luca konnte seine Stellung frühzeitig vorteilhaft ausbauen. Die sich bietenden Chancen verwertete er souverän und sorgte für das 1:0. Florian und Fabio hielten zunächst Ausgleich, während Maximilian unter Druck geriet. Sein Gegner David Fruth machte ein nahezu perfektes Spiel, sehr sehenswert. 
Leider unterliefen Florian und Fabio dann Fehler, die sie nicht ausgleichen konnten. Folgerichtig stand es 1:2. Auch Maximilian konnte letztlich in Zeitnot nichts mehr entgegensetzen. Die 1:3-Niederlage war jedoch verschmerzbar, zumal sie unter respektabler Leistung erfolgte. 
In der folgenden Runde gelang gegen TuS Coswig eine perfekt Runde. Alle vier Jungen spielten souverän auf und nutzen die gegnerischen Fehler aus. Das galt auch für Moritz, der für Maximilian ins Team rückte und am 4. Brett einer deutliche Leistungssteigerung an den Tag legte. Dass es letztlich souverän 4:0 endete, war der Lohn einer großartigen Mannschaftseinstellung. 
Am nächsten Morgen konnte man gegen das Team der USG Chemnitz die Vorentscheidung im Qualifikationskampf erzwingen. Doch das Nervenkostüm schien unseren Jungs einen Strich durch die Rechnung zu machen. Fabio verlor sehr schnell nach einem Blackout. Auch Luca stand auf Verlust, kämpfte aber weiter. Moritz erspielte sich unterdessen einen Mehrbauern, ein zweiter folgte. Florian, der selbst unter Duck stand, aber Konterchancen besaß, lehnte ein Remis-Angebot ab und spekulierte auf die schwache Königsstellung des Gegners. Kurz nach Ablehnung des Remis-Angebots schlug er zurück und fand eine Mattkombination.
Das Mannschaftsspiel war wieder offen, bis Luca mit seinem Kampfgeist seine verloren geglaubte Stellung durch gegnerische Fehler umbiegen konnte und das 2:1 besorgte. Blieb noch Moritz, der mittlerweile zwar eine souveräne Gewinnstellung besaß, sich jedoch in akuter Zeitnot befand. Eine knappe halbe Minute vor Zeitablauf setzte er aber Matt! 3:1 - damit war die Qualifikation zur Deutschen Meisterschaft im Sack, da die anderen Ergebnisse für uns sprachen. Zwischenzeitlich wankte sogar USV TU Dresden und drohte gegen Coswig zu ernsthaft unter die Räder zu kommen. So schielten unsere Jungs kurzzeitig sogar nach Gold, doch der Favorit rettete sich glücklich ins 2:2.  
In der abschließenden Runde gegen den SV Dresden-Leuben hatte  man sich zwar noch einen guten Kampf und einen Sieg als Ziel gesetzt, doch die Anspannung war raus. Florian begann gut, verlor aber im Spielverlauf zwei Bauern und später die Partie Auch Luca konnte nach Figurenverlust nichts mehr reißen. Fabio begnügte sich mit einem Remis, während Maximilian für sich noch einen Erfolg verzeichnete. Das 1,5:2,5 war letztlich nur für die Statistik, da auch das Team  des USV Dresden gegen Chemnitz in der Abschlussrunde nichts mehr anbrennen ließ und souverän verdienter Sachsenmeister wurde. Dazu Gratulation.  
Am Ende freuten sich beide Teams auf die erfolgreiche Qualifikation zur Deutschen Meisterschaft, die vom 26. bis 30.12. in Magdeburg stattfinden wird. 

 

   

 

schach-logo

   

schachschule

   
Copyright © 2019 Brettspielgemeinschaft Grün-Weiß Leipzig. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.
© Brettspielgemeinschaft Grün-Weiß Leipzig e.V.
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok Ablehnen